Ukrainer auf dem deutschen Arbeitsmarkt: Sprachkenntnisse unerlässlich

Zur Integration ukrainischer Arbeitskräfte in den Arbeitsmarkt erklärt der arbeitsmarktpolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Michael Meister:

„Es ist schwer vorauszusagen, wie lange der Krieg in der Ukraine noch andauern wird. Deshalb sollte man eine Integration der Geflüchteten – zu meist Frauen – in den Arbeitsmarkt planen. In den allermeisten Berufen sind Sprachkenntnisse unerlässlich. Deshalb muss die Landesregierung unbedingt dafür sorgen, dass deutsche Sprachkurse mit ausreichend Kapazitäten zur Verfügung stehen.

Nur durch eine Integration in den Arbeitsmarkt werden die Flüchtlinge unabhängig von staatlichen Sozialleistungen. Bedarf an Arbeitskräften ist bei uns jedenfalls vorhanden. Sowohl im Gastronomie- und Gaststättengewerbe, als Erzieher in der Kita, als Pflegekräfte oder auch als Lehrer, um geflüchtete ukrainische Kinder in ihrer Muttersprache zu unterrichten. Es müssen nur die notwendigen Rahmenbedingungen geschaffen werden.“

AfD Fraktion MV

Unsere Verantwortung sind die Bürger! Gemeinsam werden wir stärkste Kraft in Mecklenburg-Vorpommern. Für unser Land und unsere Kinder!

KONTAKT

AfD-Fraktion im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern

KONTAKT