Streit um die Erhöhung des Rundfunkbeitrages: CDU muss nun Rückgrat zeigen

Die CDU-Fraktion in Sachsen-Anhalt ist gegen eine Erhöhung des Rundfunkbeitrages in Deutschland. Zusammen mit den Stimmen der AfD kann eine solche verhindert werden. Dazu erklärt der medienpolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Thomas de Jesus Fernandes:

„Die Erhöhung des Rundfunkbeitrages ist eine Frechheit. Gerade in der Corona-Pandemie, welche viele Menschen an den Rand der finanziellen Verzweiflung gebracht hat. Dabei sind die Gebühren schon jetzt kein Pappenstiel und belaufen sich auf stolze 210 € im Jahr. Dafür bekommen wir überwiegend einseitig politisch gefärbte Angebote mit Gender-Mainstream-Agenda, Framing und systematischer Unausgewogenheit geboten. Ebenso geht das Modell völlig an der Zeit vorbei. Der mündige Bürger stellt sich im 21. Jahrhundert selbst sein Programm zusammen, lineares Fernsehen bei der Jugend schon lange ein Auslaufmodell.

Nun liegt es also an der CDU in Sachsen-Anhalt diesen Irrweg zu verhindern. Seinen Mann und seine Frau zu stehen, auch und gerade dann, wenn einmal Druck von außen kommt. Schuldig sind sie das ihren Wählern, welche auf die Integrität der Abgeordneten vertrauen. Als liebe CDU, bitte einmal zurückbesinnen und nicht von links-grünen Ideologen einknicken und einfach einmal demokratische Mehrheiten zum Wohle der Bürger nutzen. Danke!“

AfD Fraktion MV

Unsere Verantwortung sind die Bürger! Gemeinsam werden wir stärkste Kraft in Mecklenburg-Vorpommern. Für unser Land und unsere Kinder!

KONTAKT

AfD-Fraktion im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern

KONTAKT