Sondersitzung: Finanzausschuss verpulvert sinnlos Millionen

Sondersitzung: Finanzausschuss verpulvert sinnlos Millionen

Sondersitzung: Finanzausschuss verpulvert sinnlos Millionen

Zur Sondersitzung des Finanzausschusses erklärt der AfD-Landtagsabgeordnete Dr. Gunter Jess:

„Ich bin dagegen, 21 Millionen Euro so mir nichts, dir nichts für fragwürdige Beschaffungen auszugeben. Natürlich müssen Masken zur Verfügung gestellt werden, wenn ihr Tragen angeordnet wird. Aber: Das Robert-Koch-Institut warnt vor gesundheitlichen Schäden, die durch das Tragen von FFP-2-Masken entstehen können und rät von einer privaten Nutzung ab. Sie sollen nur im Rahmen des Arbeitsschutzes durch geschultes und qualifiziertes Personal getragen werden – sofern im Voraus eine arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung erfolgt ist.

Und nun haben SPD, CDU und Linksfraktion im Finanzausschuss den Weg dafür frei gemacht, um fünf Millionen OP- und FFP-2-Masken zu bestellen, obwohl das Robert-Koch-Institut dringend vom flächendeckenden Einsatz von FFP-2-Masken abrät. Dieser Schildbürgerstreich offenbart eine Hilflosigkeit, die einen fast sprachlos macht. Ich frage mich, wer im Falle von gesundheitlichen Schäden, die durch das Tragen der Masken entstehen, haftet.“

Redaktioneller Hinweis:

Informationen des RKI zu Infektionsschutzmaßnahmen inkl. FFP-2-Maken (Stand: 14.01.2021): https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Liste_Infektionsschutz.html   

Author: admin_mv_nnc

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.