Privilegien für Geimpfte vertiefen die Gräben in der Gesellschaft

Zur morgigen Kabinettssitzung und dem Vorhaben der Landesregierung vollständig geimpften Menschen mit Zweitwohnung in Mecklenburg-Vorpommer einreisen zu lassen erklärt der Fraktionsvorsitzende der AfD, Nikolaus Kramer:

„Grundrechte, die nicht für alle gelten, sind keine. Deshalb muss es Lockerungen für alle geben. Durch die Gewährung von Privilegien für Geimpfte macht sich die Landesregierung auch selbst unglaubwürdig. Die zentrale Botschaft war bisher schließlich: Zusammenhalt und Solidarität in der Pandemiebekämpfung. Und nun wird die Gesellschaft plötzlich in zwei Klassen eingeteilt.

Ich befürchte, dass sich die Gräben in der Gesellschaft durch die Privilegien noch weiter vertiefen. In Zukunft könnte ein Geimpfter vielleicht schon wieder voll arbeiten, während sein ungeimpfter Kollege noch in Kurzarbeit sein muss. Soweit darf es nicht kommen. Wir als AfD wollen deshalb Lockerungen mit Augenmaß – aber für alle.“

AfD Fraktion MV

Unsere Verantwortung sind die Bürger! Gemeinsam werden wir stärkste Kraft in Mecklenburg-Vorpommern. Für unser Land und unsere Kinder!

KONTAKT

AfD-Fraktion im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern

KONTAKT