Politik der Angst muss aufhören! Keine Impfpflicht für Lehrer und Erzieher

Politik der Angst muss aufhören! Keine Impfpflicht für Lehrer und Erzieher

Politik der Angst muss aufhören! Keine Impfpflicht für Lehrer und Erzieher

Aus dem Ethik-Rat kommt die Forderung, Erzieher und Lehrer zu einer Corona-Impfung zu verpflichten. Durch diese Maßnahme sollen Kinder vor einer Corona-Infektion geschützt werden. Dazu erklärt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Thomas de Jesus Fernandes:

„Erst waren es zu Beginn der Pandemie die Kinder, welche als Gefahr für ältere Menschen betitelt wurden und ihre Großeltern nicht mehr sehen durften. Nun sollen sie von erwachsenen Menschen selbst bedroht sein. Dabei sind Kinder von einer Corona-Erkrankung kaum betroffen und haben bei einer Ansteckung meist nur milde Symptome. Dies belegt auch ein Blick in die Zahlen des RKI.

Wir haben als AfD von Anfang an gefordert, dass jedem Impfwilligen in Deutschland ein Angebot unterbreitet werden muss. Das hätten wir uns als AfD übrigens schon viel früher gewünscht. Bei der Impfstoffbeschaffung hat die Landesregierung versagt und uns so in den erneuten Lockdown geführt. Aber: Jede Impfung muss freiwillig sein und bleiben. Ohne Ausnahmen. Denn auch eine Impfung ist nicht ohne Risiko. Jeder muss das Recht haben, dies für sich selbst zu bestimmen. Oder drohen Lehrern und Erzieher, die sich nicht impfen lassen wollen, fortan Berufsverbote?

Letztendlich muss die Politik der Angst endlich aufhören. Täglich neue Horrormeldungen über Delta und Delta-Plus-Varianten und steil ansteigende Inzidenzzahlen spalten die Gesellschaft. Mit der Politik der Angst muss endlich Schluss sein. Es kann nicht sein, dass ständig Generationen gegeneinander ausgespielt und in Angst versetzt werden. Wir wollen endlich wieder in Freiheit leben!“

Author: admin_mv_nnc

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.