Planwirtschaft auf Ackerflächen – Der Staat als besserer Unternehmer?

Planwirtschaft auf Ackerflächen – Der Staat als besserer Unternehmer?

Planwirtschaft auf Ackerflächen – Der Staat als besserer Unternehmer?

Zu den Planspielen des Umweltministers Till Backhaus auf landeseigenen Agrarflächen Windräder zu errichten äußert sich der natur- und umweltpolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Thore Stein:

„Das Milliardengrab Energiewende geht in die nächste Stufe. Nun soll das Land Mecklenburg-Vorpommern in großem Stil Windkraftanlagen errichten, um die hinkende Transformation des Industrielands Deutschland zur Weltklimaretter-Nation zu forcieren.

Nun soll eine Milliarde an Steuergeldern in den gewaltigen Stahlbetonfundamenten der naturraumzerstörenden Windkraftanlagen versenkt werden, um dieses Geld im Anschluss über die EEG-Abgaben wieder in die Staatskasse zu holen. Bezahlen muss der Bürger. In diesem Fall gleich doppelt.

Herr Backhaus vergisst dabei offenbar, dass er auch Landwirtschaftsminister ist und für seine Profilierung als „grüner Minister im roten Gewand“ wertvolle Agrarflächen opfert. Seit Jahrzehnten bemüht man sich die Versiegelung von Natur- und Landwirtschaftsflächen zu reduzieren, diesen Zielen laufen die Pläne von Minister Backhaus komplett entgegen.“

———————————————————-

Author: admin_mv_nnc

3 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.