Messermord an Lehrer in Frankreich: Barbarischer Islamismus

Messermord an Lehrer in Frankreich: Barbarischer Islamismus

Messermord an Lehrer in Frankreich: Barbarischer Islamismus

Zur islamistisch motivierten Ermordung eines Lehrers in Frankreich erklärt die AfD-Fraktion im Landtag Mecklenburg-Vorpommern:

„An islamistische Messerattacken haben wir uns längst gewöhnt. Medial werden sie meist nur noch regional wahrgenommen. Anders die jüngste Tat in Frankreich, die sich dadurch abhebt, dass das Opfer enthauptet wurde. Das macht diese entsetzliche Tat noch unfassbarer, weshalb die Enthauptung in unseren Nachrichten oft unerwähnt bleibt. Denn es lässt sich nicht leugnen, dass diese wegen des Zeigens von Mohamed-Karikaturen an einem Lehrer begangene Tat etwas mit dem Islam zu tun hat.

Man muss nicht unbedingt die religiösen Gefühle seiner Mitmenschen verletzen. Aber – man darf es, wenn man denn will. Und genau darum geht es: Die Enthauptung des Lehrers in Frankreich ist nicht nur ein Angriff auf die Meinungsfreiheit, sondern in erster Linie ein Angriff auf die körperliche Unversehrtheit und die Menschenwürde.

Welcher deutsche Lehrer wird es in einer vom Islam geprägten Parallelgesellschaft noch wagen, Kritik am Islam oder dem Propheten als Ausdruck von Meinungsfreiheit zu vermitteln? Es ist eine Illusion, von einem moderaten Islam zu träumen. Man muss sich nur die Realität in den islamischen Ländern ansehen. Der Islam mit seiner Scharia ist mit einer freiheitlichen Demokratie nicht kompatibel. Und genau deshalb gehört er nicht zu Deutschland und nicht zu Europa.

Meinungsfreiheit ist in allen westlichen Demokratien ein hohes Gut. Das schließt auch religionskritische Äußerungen und Karikaturen mit ein. Auch der Prophet Mohammed darf in diesem Zusammenhang herabgesetzt werden. Wer als Gast kommt, muss das akzeptieren. Viele tun das. Wer es nicht akzeptiert, hat in unserem Kulturkreis nichts zu suchen.“

Author: admin_mv_nnc

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.