Landespolizei: Stellenaufwuchs klemmt weiterhin!

Laut Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion arbeiteten in Mecklenburg-Vorpommern Ende des vergangenen Jahres nur 26 Polizisten mehr als zu Beginn der Legislaturperiode. Hierzu erklärt der AfD-Fraktionsvorsitzende Nikolaus Kramer:

„Mit 4.863 aktiven Polizeivollzugsbeamten verfügt unser Land über nur geringfügig mehr Ordnungshüter als 2016. Die Verlautbarung des damaligen Innenministers, wonach ‚in dieser Wahlperiode deutlich mehr Polizisten ausgebildet als aus dem Dienst ausscheiden‘ würden, hat nach fast fünf Jahren eine Bauchlandung hingelegt. Wir brauchen die von uns schon oft in den Haushaltsverhandlungen geforderte Werbekampagne zur Nachwuchsgewinnung, um den Stellenaufwuchs qualitativ sicherzustellen.

Im Vergleich zum Jahr 2011 sind aktuell circa 150 Polizisten weniger auf den Straßen unterwegs. Angesichts der fortgesetzten Spaltung unserer Gesellschaft und der sozioökonomischen Folgen der Krisen der letzten Jahre ist das kein gutes Zeichen. In unsicheren Zeiten muss eine starke Landespolizei an der Seite unserer Bürger stehen.“

Redaktioneller Hinweis:

Anfrage der AfD-Fraktion und Antwort der Landesregierung: https://afd-fraktion-mv.de/wp-content/uploads/2021/03/Anfrage-des-Abgeordneten-Kramer-und-Antwort-der-Landesregierung-2.pdf

AfD Fraktion MV

Unsere Verantwortung sind die Bürger! Gemeinsam werden wir stärkste Kraft in Mecklenburg-Vorpommern. Für unser Land und unsere Kinder!

KONTAKT

AfD-Fraktion im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern

KONTAKT