Kernkraft: Zurück zu Forschung und Vernunft

Kernkraft: Zurück zu Forschung und Vernunft

Kernkraft: Zurück zu Forschung und Vernunft

Landwirtschaftsminister Till Backhaus sprach sich gegen eine Rückkehr zur Kernkraft aus. Dazu erklärt die energiepolitische Sprecherin der AfD-Fraktion, Petra Federau:

„Die Aussage von Minister Backhaus ist blanker Populismus. Weltweit wenden sich die Regierungen der Kernkraftforschung und -nutzung zu und bauen entsprechende Kraftwerke. Nur wir in Deutschland vertrauen auf Wind und Sonnenschein. Dies ist nicht nur unwirtschaftlich und unsicher, sondern macht uns eben auch abhängig von Energiequellen aus anderen Ländern. Diese lassen sich das wohlwollend vom Geld der deutschen Steuerzahler bezahlen. Die Energiepolitik Deutschlands und Mecklenburg-Vorpommerns ist Harakiri.

Statt sich der Kernkraft komplett zu versperren, brauchen wir wieder Forschung und Entwicklung hocheffizienter, sicherer und nachhaltiger Reaktoren. Der Sonderweg Deutschlands und Mecklenburg-Vorpommerns besteht aber wohl eher darin, ein Windrad aufzustellen und zu hoffen, dass die Lampe leuchtet.“

Author: admin_mv_nnc

One Comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.