Kennt Schwesig ihre eigene Corona-Verordnung nicht?

Kennt Schwesig ihre eigene Corona-Verordnung nicht?

Kennt Schwesig ihre eigene Corona-Verordnung nicht?

Auf der heutigen Pressekonferenz erklärte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, dass Tanzen in Gastronomiebetrieben bei Familienfeiern nicht erlaubt sei – obwohl laut Verordnung dies erlaubt ist. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende der AfD-Fraktion Nikolaus Kramer:

„Kennt Ministerpräsidentin Schwesig ihre eigene Verordnung nicht? Laut deren Text ist Tanzen bei familiären Feiern erlaubt. Diese Unkenntnis der eigenen Erlässe verunsichert die Bürger und insbesondere die Gastronomiebetreiber! Welcher Gastronom liest denn die 80-seitige Verordnung denn wirklich durch? Die Bürger vertrauen auf die Worte der Ministerpräsidentin und nehmen diese für bare Münze. Offensichtlich kann man ihr aber nicht vertrauen. Oder ist der Verordnungstext etwa falsch?

Das ist mehr als nur ein ‚Ausrutscher‘. Die Gastronomiebetreiber brauchen nach Monaten des Umsatzeinbruches einen klar kommunizierten Fahrplan, der sich nicht vom gesprochenen Wort unterscheidet. Das ist die Landesregierung und insbesondere Ministerpräsidentin Schwesig den gebeutelten Unternehmern schuldig.“

Author: admin_mv_nnc

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.