Keine halben Sachen: Präsenzpflicht für Abiturjahrgänge!

Zur gestrigen Pressemitteilung des Bildungsministeriums, die Abiturprüfungen um 10 Tage nach hinten zu verschieben, erklärt der schulpolitische Sprecher der AfD-Fraktion Jens-Holger Schneider:

„Die Möglichkeit des Präsenzunterrichts in Zeiten von Corona zu haben, ist zwar gut – wenn es aber um den Abschluss geht, muss Präsenzunterricht Pflicht sein. Die Schüler können nur dadurch eine bessere Prüfungsvorbereitung erhalten.

Die Richtung muss eindeutig sein: Keine halben Sachen! Mecklenburg-Vorpommern will Bildungsland sein, also müssen Nägel mit Köpfen gemacht werden. Dass Hygienemaßnahmen eingehalten werden können, wurde schon im vergangenen Jahr bewiesen.“

AfD Fraktion MV

Unsere Verantwortung sind die Bürger! Gemeinsam werden wir stärkste Kraft in Mecklenburg-Vorpommern. Für unser Land und unsere Kinder!

KONTAKT

AfD-Fraktion im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern

KONTAKT