Kein Ende der Gängelung: Schüler müssen weiter unter Corona-Bestimmungen leiden

Kein Ende der Gängelung: Schüler müssen weiter unter Corona-Bestimmungen leiden

Kein Ende der Gängelung: Schüler müssen weiter unter Corona-Bestimmungen leiden

Laut eine Kleinen Anfrage des Abgeordneten Thomas de Jesus Fernandes wird weiterhin an der Testpflicht für Schüler festgehalten. In bestimmten Fällen können Schüler sogar vom Unterricht ausgeschlossen werden, wenn der Test zu Hause erfolgt. Dazu erklärt der stellvertretende Vorsitzende der AfD-Fraktion. Thomas de Jesus Fernandes:

„Wer entscheidet eigentlich was? Das Bildungsministerium konnte nicht klar die Rechtsgrundlage benennen. Für Unsere AfD-Fraktion Grund genug, mit einer Kleinen Anfrage Licht ins Dunkel zu bringen. Zur Beantwortung hat das Bildungsministerium sich über einen Monat Zeit gelassen. Bildungsministerin Bettina Martin glänzt mit Unklarheiten und Führungsschwäche und zeigt, wie wenig sie ihr eigenes Ministerium im Griff hat.

Es ist eine Schande, dass unseren Schülern in MV trotz den sinkenden Inzidenzzahlen weiterhin die unangenehmen Tests vorgeschrieben werden. Dies ist unter der aktuellen Risikolage unter keinen Umständen mehr zu rechtfertigen. Was ist mit dem Selbstbestimmungsrecht der Kinder auf körperliche Unversehrtheit?

Der Landeselternrat in MV hat bereits ein Ende der Maskenpflicht im Unterricht gefordert. Auch wurde die Sinnhaftigkeit von Corona-Massentest an Schulen immer wieder kritisiert. Aber die Belange, Wünsche und Nöte der Menschen stoßen weiter auf taube Ohren. Anstatt die unsäglichen Regelungen endlich aufzuheben und dem realen Infektionsgeschehen gerecht zu werden, verteilt die Landesregierung lieber wertlose Urkunden an die Schüler.

Aus der Antwort auf die Kleine Anfrage geht ebenfalls hervor, dass die Schulkonferenz der ‚Demokratisierung‘ von Entscheidungen diene. Über diese Aussage könnte man, wenn es nicht so traurig wäre, einfach nur lachen. Was ist mit den Wünschen der Schüler, Lehrer und Eltern?“

Author: admin_mv_nnc

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.