Jens-Holger Schneider: Landesregierung greift AfD-Antrag auf

Jens-Holger Schneider: Landesregierung greift AfD-Antrag auf

Jens-Holger Schneider: Landesregierung greift AfD-Antrag auf

Zu den von Bildungsministerin Martin angekündigten Corona-Maßnahmen zum Schuljahresbeginn erklärt der bildungspolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Jens-Holger Schneider:

„Überraschenderweise greift das Bildungsministerium einen ursprünglich von der AfD-Fraktion im September 2020 als Antrag eingebrachten Vorschlag auf, die Corona-Maßnahmen an das jeweilige örtliche Infektionsgeschehen zu koppeln, also dort aufzuheben, wo gar keine Infektionen mit dem Virus festzustellen sind (Landtagsdrucksache 7/5355).

Dennoch erschwert die Landesregierung trotz extrem niedriger Infektionszahlen unseren Kindern den Schulstart. Zwar ist Präsenzunterricht geplant, doch nötigt man in den ersten beiden Wochen den Schülern während des gesamten Unterrichts das Tragen von Masken auf. Das stört die Kommunikation mit der Lehrkraft und ist hinsichtlich seines gesundheitlichen Nutzens umstritten. Hinzu kommen regelmäßige Tests, die den Unterrichtsbeginn verzögern, die Schüler unnötigem Stress aussetzen und eine relativ hohe Fehlerquote aufweisen.

Auf diese schon bekannten Maßnahmen setzt die Bildungsministerin nun sogar noch eins drauf: Schüler ab 16 Jahren sollen geimpft werden, obwohl die Ständige Impfkommission (STIKO) keine allgemeine Impfempfehlung für die betroffene Altersgruppe ausgesprochen hat. Zwar ist das Einverständnis der Jugendlichen und ihrer Erziehungsberechtigten vorausgesetzt, doch setzt die gegenwärtige Impfkampagne mit ihren Mahnungen und Drohungen Eltern und Schüler unter einen erheblichen Druck, der eine freie Entscheidung und damit die Freiwilligkeit beeinträchtigt. Die angekündigten Maßnahmen sind daher völlig unangemessen und zum Teil unverantwortlich. Die AfD-Fraktion setzt sich demgegenüber für die Wiederaufnahme eines normalen Schulbetriebes unter Beachtung ausreichender Hygienemaßnahmen ein.“

Author: admin_mv_nnc

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.