Impfpflicht für Pflegekräfte: Pauschale Verunglimpfung Ungeimpfter ist sozialer Sprengstoff

Impfpflicht für Pflegekräfte: Pauschale Verunglimpfung Ungeimpfter ist sozialer Sprengstoff

Impfpflicht für Pflegekräfte: Pauschale Verunglimpfung Ungeimpfter ist sozialer Sprengstoff

Zur Debatte um die Impfpflicht für Pflegekräfte erklärt der sozialpolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Thomas de Jesus Fernandes:

„Die Debatte um eine Impfpflicht ist blanker Populismus. Inzwischen ist hinlänglich bekannt, dass sowohl Geimpfte wie Ungeimpfte Infektionsträger sein können. Zumal es eine praktikable und zuverlässige Teststrategie in den Pflege- und Altenheimen Mecklenburg-Vorpommerns gibt. Wenn es also einen vertretbaren Ansatzpunkt gibt, dann muss Sozialministerin Drese an der Teststrategie nachbessern. Die pauschale Verunglimpfung Ungeimpfter ist sozialer Sprengstoff und rein willkürlich. Wozu also eine Impfpflicht einführen?

Eine Impfpflicht würde zusätzlich noch Ungeimpfte ihren Beruf kosten und potentielle Auszubildende im Pflegebereich abschrecken. Frau Drese muss sich fragen, ob gerade wir hier in Mecklenburg-Vorpommern personelle Abstriche im Pflegebereich verkraften können. Die Antwort ist einfach: Das können wir nicht. Der chronisch unterbesetzte Pflegebereich ringt seit Jahren um jede Fachkraft. Jetzt ungeimpfte Bürger von Vornherein auszuschließen, steht im Gegensatz zu den Bemühungen um mehr Personal.“

Author: admin_mv_nnc

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.