+++ Hilferuf der Schulen: Wir müssen handeln – jetzt! +++

+++ Hilferuf der Schulen: Wir müssen handeln – jetzt! +++

+++ Hilferuf der Schulen: Wir müssen handeln – jetzt! +++

Aus einem Gespräch mit einer Schulleiterin ging heute hervor, dass die Schulen nach wie vor mit massiven Problemen des Distanzunterrichtes zu kämpfen habe. Dazu erklärt der schulpolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Jens-Holger Schneider:

„Die Informationen aus erster Hand sind erschütternd. Mit der Bildung der Kinder wird Schindluder getrieben! Ein Grund mehr, die Schulen wieder zu öffnen und Präsenzunterricht unter Auflagen und Hygienemaßnahmen in der Fläche durchzusetzen. Die teuren Apple-Leihgeräte für den Distanzunterricht müssen gewartet werden. Ressourcen in der Lehrerschaft sind dafür nicht vorhanden. Problemfall ‚itslearning‘: Entgegen den Beteuerungen der Bildungsministerin kommt es immer noch zu Ausfällen und Schüler wie Lehrer können das Portal nicht in vollem Umfang nutzen, weil das Bildungsministerium es versäumt hat, wichtige Funktionen wie die der Videokonferenz zu beschaffen. Wie soll so vollwertiger Unterricht möglich sein?

Ganz zu schweigen davon, dass Schüler in ländlichen Regionen immer noch von einer ausreichenden Internetverbindung abgeschnitten sind. Hier rächt sich die Traumtänzerei der Landesregierung beim Breitbandausbau. Auch die Verteilung von Unterrichtsmaterialien ist hanebüchen. Im ländlichen Raum kommt es mitunter vor, dass Lehrkräfte die Unterlagen den Schülern vorbeibringen müssen. Diese massive Schieflage im Bildungsbereich zeigt, dass keine Zeit mehr verloren gehen darf. Wer mit der Bildung der Kinder spielt, verspielt die Zukunft unseres Landes.“

Author: admin_mv_nnc

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.