Grüne fordern Verbot von Einfamilienhäusern

Grüne fordern Verbot von Einfamilienhäusern

Grüne fordern Verbot von Einfamilienhäusern

Weil Einfamilienhäuser zu flächenintensiv seien und die energiepolitische Wende behindern, wollen die ökosozialistischen Grünen nun den Bau von Einfamilienhäusern verbieten. Dazu erklärt der rechtspolitische Sprecher der AfD- Fraktion, Prof. Dr. Ralph Weber:

„Nach dem Verbot von Verbrennungsmotoren, einem überhasteten und völlig unkoordinierten Ausstieg aus der Stromerzeugung durch Kernkraft und Kohle, dem Versuch, einen zwingenden vegetarischen Tag einzuführen kommt nun der nächste Auswuchs der ökosozialistischen Tyrannei: der Versuch, den Bau von Einfamilienhäusern zu verbieten.

Während die Linkssozialisten den Eigentümern solcher Eigenheime mit steuerlichen Mitteln wie Vermögenssteuer und Zwangsabgaben zur Finanzierung der Corona-Kosten zu Leibe rücken, rufen die Ökosozialisten gleich nach Verboten.

Dies zeigt mal wieder deutlich das gestörte Verhältnis aller sozialistischen Schattierungen zu Freiheit und Eigentum auf. Wollt ihr wirklich, dass unsere Dörfer wieder aussehen wie zu ‚DDR-Zeiten‘, geprägt von Wohnblöcken und ohne grüne Vorgärten? Lasst die Menschen in Deutschland endlich in Ruhe mit euren Verbotsorgien. Unser Privatleben geht euch nichts an!”

Author: admin_mv_nnc

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.