Energiewende bedroht Baudenkmäler – Koalition will den Denkmalschutz aufweichen

Energiewende bedroht Baudenkmäler – Koalition will den Denkmalschutz aufweichen

Energiewende bedroht Baudenkmäler – Koalition will den Denkmalschutz aufweichen

Zu den aus dem Koalitionsvertrag bekanntgewordenen Plänen, in Zukunft sogar Dachflächen denkmalgeschützter Bauwerke mit Photovoltaik-Anlagen zu bebauen, äußert sich der denkmalschutzpolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Thore Stein:

„Mecklenburg-Vorpommern ist ein an Kulturgütern und Baudenkmälern reiches Land. Bislang bewahrte das Denkmalschutzgesetz historische Bausubstanz vor den ideologischen Auswüchsen der Klimaschutzpläne im Gebäudesektor.

Nun taucht im Entwurf des Koalitionsvertrags die Idee auf, selbst die Dächer von denkmalgeschützten Gebäuden mit Photovoltaikanlagen zu bebauen. Neben der optischen Beeinträchtigung findet dadurch ein direkter Eingriff in die historische Bausubstanz statt. Diesem Ansinnen muss entschieden entgegengetreten werden.

Ansonsten scheint es der rot-roten Regierung nicht so wichtig zu sein, das materielle Erbe unserer Landesgeschichte aufzuwerten. Einzig die bereits in der letzten Legislaturperiode angekündigte Novellierung des Landesdenkmalschutzgesetzes findet sich im Vertrag. Keine Aufstockung der finanziellen Mittel, keine Vision für eine touristische und kulturelle Nutzung dieser Zeugnisse norddeutscher Schaffenskraft!“

Author: admin_mv_nnc

One Comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.