Endlich ausreichend Impfstoff für MV organisieren!

Endlich ausreichend Impfstoff für MV organisieren!

Endlich ausreichend Impfstoff für MV organisieren!

Laut einer Pressemitteilung des Sozialministeriums werden die Schutzmaßnahmen in Pflegeheimen erneut verschärft, obwohl dies aufgrund der von der Regierung groß angekündigten Impfkampagne gar nicht erforderlich sein sollte. Dazu erklärt der sozialpolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Thomas de Jesus Fernandes:

„Das ganze Regierungsversagen wird anhand des Impfchaos im Land deutlich. Und das zum Leidwesen unserer Bürger in Mecklenburg-Vorpommern. In den Pflegeheimen spielen sich seit Monaten dramatische Szenen ab. Menschen werden wie Schwerstkriminelle isoliert, familiäre Tragödien von Tag zu Tag.

Und auch die Pflegekräfte selbst sind betroffen: Obwohl diese in den Heimen seit Monaten bis an ihre Überlastungsgrenzen gehen, legt die Regierung nochmals nach und verschärft weiter die Maßnahmen. Dabei hätte die Tortur der Pflegeheimbewohner laut Impfplan ein schnelles Ende finden sollen. Es ist zynisch, dass versucht wird, das eigene Versagen nun mit härteren Maßnahmen zu kaschieren.

Es muss zwingend für mehr Impfstoff in Deutschland gesorgt werden. Dabei sollten die Interessen der eigenen Bevölkerung für jeden deutschen Politiker an erster Stelle stehen. Andere europäische Länder haben bereits gehandelt und bei der Zulassung neuer Impfstoffe einen eigenen Weg gegangen. Auch der russische Impfstoff Sputnik V muss zeitnah auf einen möglichen Einsatz in Deutschland geprüft werden. Wir fordern, dass endlich mit der Impfung ohne weitere Verzögerungen flächendeckend begonnen werden kann.“

Author: admin_mv_nnc

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.