Diagnoseförderklasse wird ohne Vorwarnung dicht gemacht: SPD legt Axt an die Bildung unserer Kinder!

Diagnoseförderklasse wird ohne Vorwarnung dicht gemacht: SPD legt Axt an die Bildung unserer Kinder!

Diagnoseförderklasse wird ohne Vorwarnung dicht gemacht: SPD legt Axt an die Bildung unserer Kinder!

Laut Pressemeldungen soll die Diagnoseförderklasse an der Goetheschule in Malchow geschlossen werden. Dazu erklärt der schulpolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Jens-Holger Schneider:

„Vor dem Hintergrund der UN-Behindertenrechtskonvention sind solche Entscheidungen skandalös. Was macht das mit den Kinderseelen, wenn sie aus Klassengefügen herausgerissen werden, die individuelle Betreuung wegfällt und das Risiko für einen verbauten Bildungsweg ansteigt? Auch die Schulwege werden dementsprechend länger, wenn Schüler weiterhin solche speziellen Förderklassen besuchen wollen. Das Prinzip ‚Kurze Beine, kurze Wege‘ wird mit Füßen getreten, der Anspruch auf individuelle Bildung und Betreuung fällt gänzlich hinten runter!

Der Fall in Malchow steht exemplarisch für den Inklusions-Irrsinn der SPD-geführten Landesregierung. Statt der dringend notwendigen Abkehr von dieser Politik, wird die Axt an die Bildung unserer Kinder gelegt. Inklusion in der jetzigen Form ist und bleibt ein Irrweg. Ich habe mich schon immer für den Erhalt der Förderschulen ausgesprochen und für diese gekämpft. Ideologischen Experimenten und einer fehlgeleiteten Inklusion erteile ich eine klare Absage. Auch im Fall der Diagnoseförderklasse an der Goetheschule werde ich genau hinsehen und der Sache auf den Grund gehen.“

Author: admin_mv_nnc

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.