Der hässliche Deutsche ist zurück: Er trägt das Gesicht der SPD

Der hässliche Deutsche ist zurück: Er trägt das Gesicht der SPD

Der hässliche Deutsche ist zurück: Er trägt das Gesicht der SPD

Karl Lauterbach (SPD) will private Wohnungen durchsuchen lassen, um zu kontrollieren, ob Kontaktbeschränkungen eingehalten werden. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende der Nikolaus Kramer:

„Das gleicht einer Kriegserklärung an die Bürger. Wer in die privaten Räume eindringen will, überschreitet eine rote Linie. Unser Rechtsstaat und unsere Demokratie stellen nicht ohne Grund die eigenen vier Wände unter besonderen Schutz. Hausdurchsuchungen ohne richterlichen Beschluss, Blockwartmentalität und Denunziantentum sind ein verdammenswertes Relikt aus den düsteren Episoden deutscher Geschichte. Wer diese Herrschaftsinstrumente wieder hervorholt, verlässt den Boden des demokratischen Konsens und des Grundgesetzes.

Mit der Coronakrise und ihren Maßnahmen kehrt der hässliche Deutsche zurück. Der Infektionsschutz wird durch SPD und CDU immer weiter ausgehöhlt und nimmt totalitär-religiöse Züge an. Seuchengefahr nach Artikel 13 des Grundgesetzes ist nicht gegeben. Die Corona-Hysterie frisst den gesunden Menschenverstand auf. Damit entlarven sich ihre Beteuerungen um Demokratie, Rechtstaat und Grundgesetz als bloße Heuchelei.“

Author: admin_mv_nnc

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.