Der deutschen Landwirtschaft eine Zukunft ermöglichen – Renationalisierung der Agrarpolitik

Der deutschen Landwirtschaft eine Zukunft ermöglichen – Renationalisierung der Agrarpolitik

Der deutschen Landwirtschaft eine Zukunft ermöglichen – Renationalisierung der Agrarpolitik

Zur heute erzielten Einigung auf eine neue Agrarreform durch die EU-Staaten erklärt der agrarpolitische Sprecher der AfD, Ralf Borschke:

„Die gemeinsame Agrarpolitik der EU stößt an ihre Grenzen. Es wird endlich Zeit, darüber nachzudenken, die Agrarpolitik wieder in nationale Hoheit zu überführen. Unsere Landwirte dürfen nicht länger Abhängig von den Geldzuweisungen aus Brüssel sein.

Es ist darüber hinaus doch völlig illusorisch, die agrarpolitischen und agrarstrukturellen Ansprüche aller europäischen Mitgliedsstaaten unter einen Hut zu bekommen, denn Landwirtschaft ist wie keine andere Branche abhängig und geprägt von den klimatischen und geographischen Randbedingungen.

Alleine in Deutschland gehen die Ansprüche der kleinteiligen Landwirtschaft im Süden und Südwesten unseres Landes und jenen der seit jeher großen Agrarbetriebe im Nordosten vollkommen auseinander. Wir brauchen nationale und regionale Instrumente um die Bedürfnisse und Potentiale unserer Betriebe regionalspezifisch bestmöglich umzusetzen. Die europäische Gleichmacherei im sozialistischen Duktus gepaart mit den irren Ökologisierungsträumen führt zu einer mangelnden Wettbewerbsfähigkeit unserer Betriebe und in Folge zu einem massiven Höfesterben.“

Author: admin_mv_nnc

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.