Corona-Krise hat gravierende Auswirkungen auf die Gesundheit unserer Kinder!

Corona-Krise hat gravierende Auswirkungen auf die Gesundheit unserer Kinder!

Corona-Krise hat gravierende Auswirkungen auf die Gesundheit unserer Kinder!

Die AfD-Fraktion wollte durch eine Anfrage an Experten zum Thema „Auswirkungen der Corona-Krise auf die seelische Gesundheit unserer Kinder“ in Erfahrung bringen, welche negativen Folgen die Corona-Krise auf die körperliche und seelische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen hat. Laut der Stellungnahme von Prof. Dr. med. Wieland Kiess, welcher gleichzeitig der Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin in Leipzig ist, sind aufgrund von Einschränkungen durch Corona-Schutzvorschriften sowohl seelische als auch körperliche Beeinträchtigungen bei Kindern und Jugendlichen zu erwarten und größtenteils bereits dokumentiert. So seien im Falle der psychischen Gesundheit zu beobachten, dass es durch die Schulschließungen bei Kindern und Jugendlichen vermehrt zu Depressionen, sozialem Rückzug, Verhaltensstörungen und zu sozialen Interaktionsstörungen mit Gleichaltrigen kommt. Zudem sei im Bereich der körperlichen Beeinträchtigungen davon auszugehen, dass sich motorische und feinmotorische Fertigkeiten verschlechtern, Adipositas ansteigt und damit längerfristig gesehen das Risiko für erhöhten Bluthochdruck/Typ-2 Diabetes (Zuckerkrankheit) steigen wird. Alle beobachtbaren Folgen, sowohl die psychisch-seelischen als auch die körperlich-somatischen Beeinträchtigungen kämen laut seiner Studie insbesondere bei Kindern aus Familien mit niedrigem Einkommen besonders zur Ausprägung. Er gehe davon aus, dass die gesundheitliche Entwicklung in den Dimensionen Psyche, Physis, soziale Integration und Teilhabe insbesondere bei Kindern und Jugendlichen, die wenige Resilienz-(Schutz) Faktoren haben, leiden werde.  Laut seiner Studie habe sich zudem die Lebensqualität von Kindern und Jugendlichen in Deutschland während der Corona-Pandemie verschlechtert, vor allem das Lernen in der Schule und zu Hause sei anstrengender und komplexer geworden. Außerdem würden fehlende Tagesstrukturen vermehrt zu Konflikten in den Familien führen, die Familien seien zum Teil überlastet (beide Eltern in Arbeit), da die Kinderbetreuung nicht mehr gewährleistet ist. Dazu erklärt der sozialpolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Thomas de Jesus Fernandes:

Die Kleinsten unserer Gesellschaft leiden am meisten unter den überzogenen Maßnahmen, daher ist die Aufrechterhaltung von Angeboten der Kinder- und Jugendhilfe gerade in Coronazeiten unumgänglich. Leidtragende sind die ärmeren und sozial abgehängten Kinder und Familien, denn die Angebote der Jugendämter, der familienunterstützenden Angebote der sozialen Dienste, der Kinder- und Jugendsozialarbeit fehlen völlig. Es muss bei Einhaltung von Hygienemaßnahmen wieder möglich sein, Angebote der Kinder und Jugendhilfe aufrecht zu erhalten. Von einer Landesregierung, welche sich die Kinderfreundlichkeit auf die Fahne geschrieben hat, muss dies auch erwartet werden dürfen!

Kindeswohlgefährdungen sind inzwischen schon berichtet worden und sind bei anhaltendem Lockdown in größerer Zahl zu erwarten.Hiervon sind besonders, aber nicht nur, wieder Kinder aus prekären Verhältnissen betroffen. Wir fordern aufgrund der Erkenntnisse die Aufrechterhaltung von Angeboten der Kinder- und Jugendhilfe und Auflagen, um das Kindeswohl zu garantieren.“

Redaktioneller Hinweis:

Stellungnahme von Prof. Dr. med Wieland Kiess, Universitätsklinikum Leipzig zur schriftlichen Anhörung des Sozialausschusses zum Thema Auswirkungen der Corona-Krise auf die seelische Gesundheit unserer Kinder:https://afd-fraktion-mv.de/wp-content/uploads/2021/01/Stellungnahme-von-Prof.-Dr.-med-Wieland-Kiess-Universitatsklinikum-Leipzig.pdf

Author: admin_mv_nnc

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.