Corona-Hotspot-Fehlalarm? Zahlenlotto wirft Fragen auf

Corona-Hotspot-Fehlalarm? Zahlenlotto wirft Fragen auf

Corona-Hotspot-Fehlalarm? Zahlenlotto wirft Fragen auf

Laut eines Artikels der Ostsee-Zeitung führten falsche Corona-Neuinfektionszahlen zu falschen Inzidenzwerten und damit zu ungerechtfertigten Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende der AfD, Nikolaus Kramer:

„Das Datenchaos zeigt einmal mehr, mit welchen teils abenteuerlichen Zahlenkonstrukten die Inzidenzwerte herbeigerechnet werden. Offensichtlich kann man sich eben nicht auf ‚offizielle Zahlen‘ verlassen. Die Inzidenzwerte stehen auf derart wackeligen Beinen, dass man von Zahlenlotto sprechen muss. Das Problematische daran sind die massiven Eingriffe in die Bürgerrechte, welche damit jeglicher Grundlage entbehren würden und die Verbreitung von Panik in der Bevölkerung. Eine Wende hin zu einer lebenswirklichen Corona-Politik ist überfällig, angefangen mit regional begrenzten Maßnahmen, dem konsequenten Schutz gefährdeter Gruppen und der Bereitstellung von ausreichend Impfstoff.

Die Panne wirft erneut einen Schatten auf die krude Coronapolitik der Landes- und Bundesregierung. In die Debatte um die ohnehin schon willkürlichen Inzidenzzahlen dürfte der Vorfall neuen Schwung bringen, denn wenn schon der Übermittlung von Fallzahlen nicht vertraut werden kann, wie sollen dann Inzidenzwerte Aussagekraft besitzen?“

Author: admin_mv_nnc

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.