Bürgermeister von Wolgast schließt sich AfD-Forderung an

Bürgermeister von Wolgast schließt sich AfD-Forderung an

Bürgermeister von Wolgast schließt sich AfD-Forderung an

Der Bürgermeister von Wolgast (CDU) überrascht mit einem Vorschlag zu einer anderen Berechnung des Inzidenzwertes bei der Bekämpfung der Coronapandemie. Denn die bisherige Berechnung allein nach der Zahl der positiv Getesteten je 100000 Einwohnern vernachlässigt die Zahl der Gesamtgetesteten und benachteiligt damit diejenigen Kreise und Gemeinden, in denen viel getestet wird. Deshalb muss die Zahl der Testpositiven in Relation zur Gesamtzahl der Getesteten gesetzt werden. Dazu erklärt der im Wahlbereich Insel Usedom, Amt am Peenestrom (Wolgast) und Amt Lubmin direkt gewählte Landtagsabgeordnete der AfD, Prof. Dr. Ralph Weber:

„So weit, so gut. Aber eben nicht neu. Der CDU-Bürgermeister greift damit einen Vorschlag auf, den die AfD bereits vor Wochen im Schweriner Landtag präsentiert hat. Ist das ein erster Schritt in der CDU, die Blockade unserer guten Vorschläge zu beenden und zu einer Zusammenarbeit überzugehen? Das wäre im Interesse aller Bürger und zur Vermeidung einer Rot-Rot-Grünen Landesregierung zu wünschen. Aber wie dem auch sei, es bleibt festzuhalten: AfD wirkt.“

Author: admin_mv_nnc

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.