Auflösung des Landesfischereiverbands ist Armutszeugnis für Fischereipolitik

Auflösung des Landesfischereiverbands ist Armutszeugnis für Fischereipolitik

Auflösung des Landesfischereiverbands ist Armutszeugnis für Fischereipolitik

Zur morgigen Auflösung des Landesfischereiverbandes erklärt der agrarpolitische Sprecher der AfD-Fraktion Ralf Borschke:

„Es ist eine Farce. SPD, CDU und Linke beschwören die Regionalität und Nachhaltigkeit der Lebensmittelbranche wo es nur geht, doch hintenrum wird die regionale Erzeugung unserer Nahrungsmittel dann der Ideologie des radikalen Naturschutzes geopfert.

Die Auflösung des Landesfischereiverbands ist ein Schlag ins Kontor all derer, die sich seit Jahrzehnten dem Niedergang unserer heimischen Fischerei entgegengestemmt haben. Die Gründe für die Auflösung des Verbands stellen unserer Landesregierung ein vernichtendes Zeugnis aus: Ausbleibender Nachwuchs aufgrund fehlender Absatzstrukturen und immer härtere Restriktionen und Quoten seitens der EU. Damit ist den Fischern das passiert, was den Landwirten wohl noch bevorsteht. 90 Prozent unseres Fischkonsums kommen aus dem Ausland. So zerstört man nicht nur die heimische Wirtschaft, sondern schadet auch der Umwelt.

Das Sterben der deutschen Fischerei hat politische Gründe. An dieser Stelle gilt mein Dank Herrn Norbert Kahlfuß für seine Arbeit und seine Treue zur Fischerei an unseren Seen und Küsten. Mit ihm geht ein Schwergewicht von Bord.“

Author: admin_mv_nnc

Comments are disabled.