Anti-Corona-Maßnahmen strategisch neu ausrichten

Anti-Corona-Maßnahmen strategisch neu ausrichten

Anti-Corona-Maßnahmen strategisch neu ausrichten

Zum Antrag der AfD-Fraktion für die kommende Sondersitzung des Landtages am Donnerstag erklärt der Fraktionsvorsitzende der AfD, Nikolaus Kramer:

„Alle Menschen in unserm Land sehnen sich nach Normalität. Das Regierungshandeln lässt derzeit nicht erkennen, ob und wann wieder ein normales gesellschaftliches Leben einkehren kann. Die ‚NoCovid‘-Strategie ist lebensfremd. Wir werden die Auseinandersetzung mit dem SARS-CoV-2-Virus, ebenso wie mit anderen respiratorischen Viren, in unserer Lebenswirklichkeit akzeptieren müssen und dürfen dabei unsere Lebensqualität nicht in Frage stellen lassen.

Wir fordern die Landesregierung daher auf, ihr Handeln an den Primärindikatoren des Infektionsgeschehens auszurichten. Darunter fallen etwa die Zahl der stationär behandlungsbedürftigen Infizierten, darunter die Zahl der schweren Krankheitsverläufe sowie die Letalitätsrate. Die Anti-Corona-Maßnahmen sind auf den direkten Schutz der vulnerablen Gruppen und auf lokale oder regionale Infektionsherde zu beschränken. Der generelle Lockdown wird schnellstmöglich aufgehoben und durch gezielte Maßnahmen ersetzt. Den wenig gefährdeten Bevölkerungsgruppen muss es wieder möglich sein, eine normale und eigenverantwortliche Lebensführung wieder aufzunehmen.“

Author: admin_mv_nnc

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.