Alt Tellin: Brand in Schweinemastanlage muss ehrliche Debatte über Art der Tierhaltung anstoßen

Zum verheerenden Brand einer Schweinemastanlage in Alt Tellin erklärt der agrarpolitische Sprecher der AfD-Fraktion Ralf Borschke:

„Das Leid betroffener Tiere und Menschen ist bei jedem Brand enorm, dennoch schockieren die Dimensionen in Alt Tellin natürlich. Jetzt gilt es die Untersuchungen für die Brandursache abzuwarten.

Der Versuch aus dieser Tragödie politisches Kapital zu schlagen ist vollkommen unangebracht. So verwundert es doch sehr, dass einer der ersten Mahner der Stunde Herr Minister Backhaus selber ist. Wer die Agrarstrukturen in unserem Bundesland seit mehr als zwei Jahrzehnten maßgeblich mitgestaltet hat, sollte sich in Zurückhaltung üben. Wahlkampfgetöse ist hier völlig unangebracht.

Die nun angestoßene Debatte über diese Art der Tierhaltung, insbesondere in Hinblick auf die Größenordnungen, muss ehrlich geführt werden. Dabei müssen sich auch die Verbraucher und der Lebensmitteleinzelhandel die Frage stellen, ob sie nicht selber durch ihr Verhalten solche Entwicklungen heraufbeschworen haben. Tierwohl und Regionalität gibt es nicht zum Nulltarif, solche Anlagen wie in Alt Tellin sind die direkte Folge des Wunsches der Verbraucher nach günstigem Fleisch.“

AfD Fraktion MV

Unsere Verantwortung sind die Bürger! Gemeinsam werden wir stärkste Kraft in Mecklenburg-Vorpommern. Für unser Land und unsere Kinder!

KONTAKT

AfD-Fraktion im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern

KONTAKT