AfD-Fraktion: Zentrale Raumklimatisierung in Schulbaurichtlinie aufnehmen!

AfD-Fraktion: Zentrale Raumklimatisierung in Schulbaurichtlinie aufnehmen!

AfD-Fraktion: Zentrale Raumklimatisierung in Schulbaurichtlinie aufnehmen!

Zum Vorhaben der Landesregierung, 2,3 Millionen Euro für CO2-Messgeräte und Luftfilteranlagen an Schulen sowie 5 Millionen Euro für Schüler-Schnelltests zu verwenden, erklärt der bildungspolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Jörg Kröger:

„In hektischem Aktionismus will die Landesregierung erneut Maßnahmen ergreifen, deren Sinnhaftigkeit infrage steht. Separate Luftfilter sind angesichts sehr hoher Kosten, eines begrenzten Nutzens, starker Lärmbelästigung und fehlender Sauerstoffanreicherung weit entfernt von einer optimalen Lösung. Stattdessen sollte eine zentrale Raumklimatisierung in die Schulbaurichtlinie verpflichtend aufgenommen werden. Damit könnte zugleich eine energetische Optimierung durch Wärmerückgewinnung aus der Abluft erfolgen.

Dann auch noch 5 Millionen Euro für Schnelltests an symptomlosen Kindern auszugeben, erscheint angesichts der nahe Null liegenden Inzidenzen als unverhältnismäßig, zumal es die Schüler vor der ganzen Klasse einem erheblichen Stress aussetzt und den Unterrichtsablauf stört. Auf der anderen Seite schafft es das Land seit Jahren nicht einmal die bescheiden eingebuchten 75 Millionen Euro aus dem 3,5 Milliarden Schulsanierungsprogramm des Bundes abzurufen, verlangt aber ständig die Bewilligung neuer Mittel und damit Schulden, deren Rückzahlung von den Kindern erarbeitet werden muss, die sich gerade mit jedem Schultag neue Lerndefizite einhandeln. Der Landesregierung fehlt offenbar der Mut, klare Entscheidungen im Sinne einer Rückkehr zur Normalität zu treffen.“

———————————————————-

Author: admin_mv_nnc

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.