Enrico Komning

Stellvertretender Fraktionsvorsitzender

Der 1968 geborene Rechtsanwalt Enrico Komning wurde in Stralsund geboren und wohnt heute mit seiner Ehefrau und vier Kindern in Neubrandenburg. Er trat an im „Wahlkreis 3 – Neubrandenburg II“ und zog über die Landesliste in den Landtag ein. Er ist stellvertretender Fraktionschef und Fraktionssprecher für Europapolitik. In den 80er-Jahren besuchte er die zehnklassige Polytechische Oberschule in Viereck/ETS, machte sein Abitur mit Berufsausbildung zum Baufacharbeiter und absolvierte den Wehrdienst beim Wachregiment „Feliks Dzierzynski“. Nach der Wende folgte in den 90er-Jahren das Studium der Rechtswissenschaften an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald. Das Referendariat absolvierte er im Bezirk des Oberlandgerichts Rostock. Danach folgte das zweite Staatsexamen. Erste berufliche Stationen waren eine Beschäftigung als Rechtsgutachter in einer Neubrandenburger Wirtschaftskanzlei und von 1998 bis 2000 eine Rechtsanwaltstätigkeit in einer Wirtschaftsrechtskanzlei, bevor Komning sich 2000 selbständig machte. Seit 1991 ist er Mitglied der Burschenschaft Rugia Greifswald (heute Altherrenverband) und seit 1998 Mitglied der Wirtschaftsjunioren (heute Fördermitglied). Von 2001 bis 2016 war er Mitglied im Verwaltungsrat des Bundes der Steuerzahler in Mecklenburg-Vorpommern, zuletzt als stellvertretender Verwaltungsratsvorsitzender. Nach politischen Stationen bei der Schill-Partei und der FDP wurde Komning 2014 Mitglied der AfD, wo er seit 2015 Beisitzer im Landesvorstand und Justitiar ist. Seine politischen Kernkompetenzen liegen in der Wirtschaft, bei Sicherheit und Ordnung sowie im Recht.

Sprecher für Europa- und Asylpolitik