Nach Aussagen des Präsidenten des Deutschen Feuerwehrverbands (DFV), Hartmut Ziebs, sei die AfD eine Gefahr für die Demokratie in Deutschland. Das weist der Parlamentarische Geschäftsführer der AfD Landtagsfraktion in Mecklenburg-Vorpommern, Prof. Dr. Ralph Weber, auf das Schärfste zurück:

„Diese Aussagen entbehren jeglicher Grundlage. Im Gegenteil verteidigt die AfD die Demokratie und unseren Rechtsstaat und fordert als einzige Partei mehr unmittelbare Einflussmöglichkeiten durch die Bürger auf politische Entscheidungen und eine schrittweise Hinwendung zur unmittelbaren Bürgerdemokratie. Wir wollen den Bürger als obersten Souverän in grundlegenden politischen Fragen das letzte Wort geben. Wir sind die Partei der Freiheit!

Die Feuerwehr aber genießt in der Bevölkerung als unpolitische Hilfsorganisation hohes Ansehen, in der sich alle Bürger unseres Volkes unabhängig von der politischen Ausrichtung engagieren können. Und das muss auch so bleiben. Deshalb ist die gegen Herrn Ziebs gerichtete Rücktrittsforderung von fünf der sieben Vizepräsidenten des Deutschen Feuerwehrverbands völlig gerechtfertigt.“