Zur heutigen Pressemitteilung von Sozialministerin Stefanie Drese (SPD), Pflegepersonal durch die „Konzertierte Aktion Pflege“ bessere Löhne garantieren zu wollen, erklärt der sozialpolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Thomas de Jesus Fernandes:

„Die Sozialministerin versteckt sich erneut hinter dem Bund. Ihre Beschönigungen reden den bereits bestehenden Pflegenotstand klein und sind ein Schlag ins Gesicht von Pflegepersonal und Pflegebedürftigen. Jahrelang wurde das Problem des drohenden Fachkräftemangels ignoriert. Der demographische Wandel kam nicht aus heiterem Himmel. Mit den verheerenden Folgen wie hohe Krankenstände, fehlendes Personal und einem unattraktiven Berufsbild haben wir nun zu kämpfen. Zu oft wird der Pflegende selbst zum Pflegefall!

Die AfD-Fraktion hat bereits in der vergangenen Sitzung des Landtages einen Antrag eingebracht, welcher die Probleme des Pflegenotstandes behandelt. Wir werden in der nächsten Sitzung wieder einen Antrag einbringen, um dem komplexen Thema rund um die Pflege effizient und zukunftssicher zu begegnen!

Redaktioneller Hinweis:

Antrag der AfD-Fraktion zur kommenden Sitzung des Landtages: http://afd-fraktion-mv.de/wp-content/uploads/2019/06/Alternative-Wege-gehen-Pflegenotstand-mit-neuen-Konzepten-begegnen.pdf