Zum Niedergang der heimischen Küstenfischerei erklärt der Fraktionsvorsitzende der AfD, Nikolaus Kramer:

„Die Zahl der hauptberuflichen Küstenfischer ist seit der Wende um 80 Prozent geschrumpft. In Vorortgesprächen mit Vertretern der verbliebenen 200 Fischer erkundigte ich mich über die Hintergründe und Auswirkungen dieses alarmierenden Prozesses. Mit der Beteiligung an der Warnemünder Mahnwache für den nachhaltigen Bestand unserer Fischerei haben wir Abgeordneten der AfD Fraktion verdeutlicht, dass uns dieses Thema am Herzen liegt.

Die Küstenfischerei gehört fest zur Identität unseres Landes. Für ihren Fortbestand wird unsere Fraktion heute und in Zukunft streiten. Wir alle haben verloren, wenn schlussendlich Schauspieler engagiert werden müssen, die in den am Meer gelegenen Ortschaften Fischer und Räucherer darstellen, um das maritime Flair aufrechtzuerhalten und doch nicht ansatzweise ein Teil der Seele unseres Landes verkörpern können.“

Redaktioneller Hinweis:

Antrag der AfD-Fraktion „Heimat bewahren – kleine Küstenfischerei erhalten“: https://www.landtag-mv.de/fileadmin/media/Dokumente/Parlamentsdokumente/Drucksachen/7_Wahlperiode/D07-3000/Drs07-3589.pdf