Am 02. und 03. Mai 2019 fand in Schwerin auf Initiative der AfD-Fraktion Mecklenburg-Vorpommern ein erstes Arbeitstreffen zum Themenfeld „Ländlicher Raum“ statt. Aufgrund der besonderen, historisch geprägten Situation ihrer ländlichen Gebiete nahmen Vertreter aus den neuen Bundesländern an dieser Tagung teil.

Folgende Erklärung wurde seitens der Teilnehmer verfasst:

Dreißig Jahre nach dem Fall der Mauer ist der ländliche Raum in weiten Teilen der Bundesländer Ostdeutschlands durch vielfältige Probleme herausgefordert. Die Wirtschaft ist durch den Sozialismus arg in Mitleidenschaft gezogen worden und in den letzten Jahren nicht auf natürlichem Weg nachgewachsen. Junge Menschen verlassen oft die Region und den zurückbleibenden Alten fällt es schwer, das kulturelle Leben in den kleinen Dörfern aufrechtzuerhalten.

Der demographische Niedergang ist außerhalb der Ballungszentren deutlich zu erkennen. Immer weniger junge Familien und Unternehmen siedeln sich in den infrastrukturarmen Gebieten an. Zu weit sind die Wege, zu klein oder schwer erreichbar ist das kulturelle Angebot.

Die AfD stellt sich diesem schleichenden Niedergang entschieden entgegen.

Wir wollen:

Den Mittelstand schützen – Regionale Wirtschaft fördern

Der Motor der Gemeinden muss wieder eine intakte mittelständische Wirtschaft werden. Der Staat muss die regionale Wirtschaft schützen und nicht ihre Kontrahenten fördern.

Das Handwerk stärken – Ausbildung im ländlichen Raum

„Handwerk hat goldenen Boden“ – Ausbildungsberufe, insbesondere im handwerklichen Bereich sind stärker zu fördern. Auch Schülern mit Abitur muss eine Lehre und eine Meisterausbildung nahegebracht werden. Als einen Lösungsansatz sehen wir ein kostenneutrales Meisterstudium, das an konkrete, den ländlichen Raum stärkende Bedingungen geknüpft ist.

Den Tourismus ausbauen – Ländliche Räume stärken

Die Potentiale der naturnahen Gebiete mit ihren kulturellen Sehenswürdigkeiten müssen deutlich stärker genutzt werden. Dazu braucht es aus unserer Sicht ein effizientes, auf die unterschiedlichen Landesteile zugeschnittenes Tourismusmarketing. Insbesondere der Ausbau und Erhalt der vielfältigen Wasser-, Wander-, Reit- oder Radwege muss konsequent erfolgen, um den Besuchern die Schönheit unserer ländlichen Räume nahezubringen.

Landwirtschaftliche Betriebe – Regionale Arbeitgeber

Eine ortsansässige Land- und Forstwirtschaft ist das Rückgrat des ländlichen Raums. Sie bietet zukunftsfähige Arbeitsplätze und ist für die Erhaltung der Kulturlandschaft unersetzlich. Dafür bietet sich an, die Arbeit in der Land- und Forstwirtschaft bereits stärker in der Schule zu bewerben und somit eine Fachkräftesicherung frühzeitig vorzubereiten.

Dorfvereine stärken – Traditionen bewahren

Vereine sind für das kulturelle Leben in den Dörfern essentiell. Egal ob Sportangebote, Kinderprogramm, Seniorenkaffee oder die Existenz einer Freiwilligen Feuerwehr im Ort, das Leben wird vielfältiger wo Vereine wirken können. Hier gilt es, das Ehrenamt in besonderer Weise zu unterstützen und wertzuschätzen.

Dorfschulen erhalten – Behütetes Lernen in vertrauter Umgebung

Weite Schulwege und überfüllte Klassen sind das Ergebnis der zahlreichen Schließungen kleiner Dorfschulen. Dieser Trend muss schleunigst umgekehrt werden, etwa durch den Erhalt von Kleinstschulen mit mehrstufigen Klassenverbänden. Wohnortnahe Schulversorgung muss zum Wohle unserer Kinder umgesetzt werden, zum Beispiel durch ortsübergreifende Schulverbünde.

Gesundheit und ärztliche Versorgung auf dem Land

Die ärztliche Infrastruktur ist seit der Wende kontinuierlich abgebaut worden. Heute finden sich kaum noch junge Mediziner, die bereit sind eine Praxis auf dem Land zu übernehmen. Hier gilt es zeitnah, praxistaugliche Konzepte zu entwickeln und konsequent umzusetzen.

Kommunen

Die Kommunale Selbstverwaltung ist durch ausreichende und verlässliche Mittelzuweisung zu stärken. Die gesetzgeberischen Rahmenbedingungen sind so auszugestalten, dass die Kommunen weitere Entscheidungsspielräume für ihre Weiterentwicklung gesichert bekommen.

AfD-Fraktion Brandenburg, AfD-Fraktion Mecklenburg-Vorpommern, AfD-Fraktion Sachen, AfD-Fraktion Sachsen-Anhalt, AfD-Fraktion Thüringen