Der am Donnerstag geplante Bürgerdialog in Rostock wurde von der Gastwirtin abgesagt. Dazu erklärt der sozialpolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Thomas de Jesus Fernandes:

„Leider muss unser Bürgerdialog am kommenden Donnerstag, den 16. Mai 2019, abgesagt werden. So hat die Wirtin nach Drohungen aus dem linksextremen Spektrum von ihrem Hausrecht Gebrauch gemacht und die Räumlichkeiten gekündigt.

Ein trauriger Tag für die Demokratie. Es kann und darf nicht sein, dass ein linksautonomer Mob bestimmen darf, welche politische Partei Veranstaltungen abhalten darf und welche nicht. Diesem kriminellen Treiben muss endlich Einhalt geboten werden.

Der aktuelle Vorfall motiviert uns lediglich dazu, in Zukunft noch mehr Präsenz in Rostock zu zeigen. Geeignete Konzepte sind bereits in Arbeit. Wir sehen uns!“