Das Gutshaus Grammow bildete über Jahrhunderte den Mittelpunkt des Ortes. Mehr noch: Vor 30 Jahren war es auch das soziale Zentrum. Dort war eine Dorfkneipe und sogar eine kleine Krankenstation und ein Kindergarten. Vor allem aber ist es unser kulturelles Erbe.

Es hat Kaufinteressenten an dem mittlerweile leerstehenden Gutshaus gegeben. Doch diese wurde regelrecht abgewimmelt. Die Mehrheit der Bürger wollte, dass das alte Gutshaus erhalten bleibt. Trotzdem rollen jetzt die Abrissbagger.

Das ist traurig für Mecklenburg-Vorpommern und wirft ein ebenso trauriges Bild auf die Arbeit der Denkmalschutzbehörde, die den Abriss des neogotischen Gutsensembles zulässt.

Beitrag im NDR-Nordmagazin zum Gutshaus Grammow: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordmagazin/Gutshausrettung-Zerreissprobe-fuer-Grammow,nordmagazin55336.html