Zum Streit um die Gas-Pipeline Nord Stream 2 erklärt der Fraktionsvorsitzende der AfD, Nikolaus Kramer:

„Das deutsch-russische Projekt darf nicht gefährdet werden. Da leider derzeit ein etwas angespanntes Verhältnis zwischen Russland und einigen westlichen Ländern besteht, ist der Bau dieser Gasleitung ein wichtiges Signal. Nord Stream 2 ist die Pipeline der Völkerverständigung.

Deutschland ist der größte Erdgasimporteur der Welt. Wir brauchen Nord Stream 2 zur Sicherstellung der Energiesicherheit. Durch den Weiterverkauf von Erdgas können auch andere europäische Staaten von der Pipeline profitieren. Es ist deshalb erfreulich, dass Deutschland und Frankreich einen Kompromissvorschlag im Gasstreit vorgelegt haben.“