Zur heutigen Pressekonferenz „Ergebnis der Konjunkturumfrage der drei Industrie- und Handelskammern in MV“ erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Dirk Lerche:

„Pessimisten würden sagen, die gute Konjunkturentwicklung ist das letzte Aufbäumen vor der großen Rezession. Die Panikmache um den Brexit, die Hilflosigkeit der Landesregierung und die Arroganz der EU spiegeln sich in den Risikoerwartungen der Unternehmen hier vor Ort wieder. Wer auf Antworten von Wirtschaftsminister Glawe hofft, wurde bisher nur enttäuscht. Wo bleiben die Pläne für die Zeit nach dem Brexit?

Gerade bei den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen muss die Landesregierung jetzt zügig nachbessern. Wer mit die höchsten Strompreise weltweit verlangt, lockt keine Unternehmen ins Land. Bei der Infrastruktur haben ebenfalls andere Bundesländer die Nase vorn. Auch der Dauerbrenner ‚Fachkräftemangel‘ muss konsequent angegangen werden. Gute Löhne sind da nur ein Teil der Lösung. Mit ihren Bildungsexperimenten verbaut die Landesregierung zukünftigen Fachkräften den Weg. Gut ausgebildete Bürger sind der Grundstein einer soliden Wirtschaft.“