Zur heutigen Landespressekonferenz „Erwerbslosenbeirat stellt seine Forderungen zum Erwerbslosenparlament am 2. November vor“ erklärt der sozialpolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Thomas de Jesus Fernandes:

„Der Erwerbslosenbeirat fordert zum Beispiel eine individuelle Förderung jedes Einzelnen. Eine weitere Lösung könnte es sein, die schwer bis unvermittelbaren Langzeitarbeitslosen mit gemeinnütziger Arbeit wieder an geregelte Arbeitsabläufe zu gewöhnen und in den kommunalen Arbeitsmarkt einzubinden. So können diese der Solidargemeinschaft etwas zurückgeben und auch ihrerseits Anerkennung für die Leistung aller zeigen.

In erster Linie ist es wichtig, wieder einen geregelten Tagesablauf zu erlernen. Dieses könnte zudem den chronisch unterfinanzierten Kommunen bei der Schulhof- und Straßenpflege, sowie beim Baumpflegearbeiten und der Instandhaltung von Parkanlagen oder in den Zoos und bei weiteren Eigenbetrieben in kommunaler Hand zu Gute kommen.“