Zur heutigen öffentlichen Sitzung des Petitionsausschusses erklärt der Obmann der AfD-Fraktion für den Petitionsausschuss, Jens-Holger Schneider:

„Ohne die AfD wäre das Anliegen der Bürger wohl untergegangen. Nur auf unsere Veranlassung hin hat sich der Petitionsausschuss heute mit der Angelegenheit befasst.

Es ist einfach unfassbar. Angeblich soll doch die Energiewende dem Schutz der Umwelt dienen. Die Friedländer Wiese ist das größte Niedermoorgebiet unseres Landes. Das Moorschutzgebiet ist beispielgebend für ganz Europa. Hier leben viele – auch bedrohte – Vogelarten. Windenergieanlagen just an diesem Ort zu errichten, würde an Wahnsinn grenzen. Selbst die untere Naturschutzbehörde hat Bedenken. Glücklicherweise wurde noch keine endgültige Entscheidung getroffen.

Wir freuen uns, dass wir der Bürgerinitiative ‚Freie Friedländer Wiese‘ Öffentlichkeit verschaffen konnten. Dadurch kann vielleicht der Bau von Windkraftanlagen verhindert werden.“