Zu der heutigen öffentlichen Anhörung des Sozialausschusses „Altersfeststellung und Clearingverfahren bei unbegleiteten minderjährigen Ausländern“ erklärt der sozialpolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Thomas de Jesus Fernandes:

„Die heutige Anhörung bestätigte die Position der AfD, dass eine Altersbestimmung bei unbegleiteten minderjährigen Ausländern zweifelsfrei möglich ist. Entsprechende Untersuchungen können laut Prof. Dr. Britta Bockholdt von der Universität Greifswald in der Rechtsmedizin Anwendung finden. Schon lange wird in ähnlicher Form erfolgreich das Alter bei den U-17-Weltmeisterschaften der FIFA festgestellt.

Die bisherige Beschwichtigungshaltung der Landesregierung geht völlig an der Realität vorbei. Erwachsene Ausländer, welche sich als minderjährig ausgeben, können bislang darauf vertrauen, dass eine Inaugenscheinnahme eher zu ihren Gunsten verläuft. Gespräche und Verhaltensbeobachtung garantieren keine valide Bestimmung des Alters. Die Rundumbetreuung und ein faktisches Abschiebeverbot für minderjährige Ausländer tun da noch ihr übriges.

Hinzu kommt, dass bei gefälschten Dokumenten eine fehlerfreie Überprüfung durch die meisten Meldeämter nicht gewährleistet werden kann. Die flächendeckende Einführung von Dokumentenprüfsystemen muss zeitnah umgesetzt werden. Nur eine konsequente Überprüfung des Alters verhindert die andauernde Kostenexplosion und 30-jährige Rambos in unseren Schulen.

Redaktioneller Hinweis:
Link zur Altersfeststellung bei U-17-Weltmeisterschaften: http://www.goal.com/en-in/news/fifa-u-17-world-cup-how-fifa-plans-to-catch-age-frauds/1n953gy27w80v1numk9ddiw9wf