Leif-Erik Holm und Enrico Komning geben ihre Landtagsmandate am 30. November 2017 ab. Als gewählte Nachrücker folgen ihnen Jens-Holger Schneider und Horst Förster in den Landtag von Mecklenburg-Vorpommern. Dazu Nikolaus Kramer, Vorsitzender der AfD-Fraktion:

„Leif-Erik Holm und Enrico Komning haben mit ihrer Arbeit viel für die Bürger des Landes getan, dafür danke ich Ihnen im Namen der gesamten Fraktion. Ab dem 1. Dezember widmen sie sich voll und ganz ihrer Arbeit als Bundestagsabgeordnete in Berlin. Ich weiß, dass sie sich auch dort mit aller Kraft für das Wohl der Bürger von Mecklenburg-Vorpommern einsetzen werden.

Jens-Holger Schneider und Horst Förster werden als gewählte Nachrücker in die AfD-Fraktion kommen. Schneider engagiert sich als sachkundiger Einwohner im Ausschuss Kultur, Gesundheit und Bürgerservice der Landeshauptstadt Schwerin und ist Vorstandsmitglied im Verein konservativer Kommunalpolitiker in Mecklenburg-Vorpommern (VKK).

Förster war Richter in Köln und Flensburg, vorsitzender Richter am Landgericht Kiel, von 1991 bis 2007 Direktor des Kreis- bzw. Amtsgerichts Neubrandenburg, ab dann Rechtsanwalt.

Im Namen der Fraktion heiße ich die Nachrücker herzlich willkommen und freue mich auf die gemeinsame parlamentarische Arbeit für das Wohl der Bürger unseres Landes.“